Die Sommersaison beginnt am 13. Mai mit täglichem Betrieb mit der Gondelbahn Bad Ragaz. In den Sommerferien ab 8. Juli sind alle Anlagen in Betrieb.

Am Pizol stehen die ersten Ladestationen des «Evpass»-Netzes

04.01.2017

Die ersten Elektroauto-Ladestationen des «Evpass»-Netzes in der Ostschweiz stehen an der Talstation der Pizolbahnen in Bad Ragaz. Das «Evpass»-Netz wird in der Ostschweiz von der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) aufgebaut und soll bis Ende 2019 rund 150 Ladestationen umfassen.

«Evpass» ist ein öffentliches Netz zum Aufladen von Elektrofahrzeugen. Die Anfangsbuchstaben «Ev» stehen für «Electric Vehicles», der «Pass» verweist auf den SwissPass der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), mit dem der «Evpass» wahlweise gekoppelt ist.

Hinter «Evpass» steht das Lausanner Unternehmer Green Motion, dessen Ostschweizer Partner die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) ist. Die SAK bauen bis Ende 2019 rund 150 Ladestationen auf. Mit gesamtschweizerisch 3000 Ladestellen wird «Evpass» zum wichtigsten Netz zum Aufladen von Elektrofahrzeugen in der Schweiz.

Jedes 50. neue Auto in der Schweiz ist ein Elektroauto

2016 war in der Schweiz bereits jedes 50. neu zugelassene Fahrzeug ein Elektroauto. Mit über 2 Prozent liegt die Schweiz deutlich über dem EU-Durchschnitt von 1 Prozent, obwohl es bei uns keine Prämien für Elektroautos gibt. Zum Vergleich: In Deutschland bezahlt der Staat eine Kaufprämie bis 4000 Euro pro Fahrzeug – der Anteil der Elektroautos lag dort 2016 dennoch nur bei 0,7 Prozent.

Im letzten Jahr war das «Model S» von Tesla sogar das mit Abstand meistverkaufte Oberklasse-Auto in der Schweiz. Weit hinter dem Tesla folgen der Range Rover Sport, der Porsche 911 und die Mercedes S-Klasse. Die Schweiz sei «sicher nicht das wichtigste Autoland der Welt», erklärt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, «aber ein wichtiger Testmarkt für die Marktfähigkeit von Zukunftstechnologien».

Die ersten zwei «Evpass»-Ladestationen stehen bei den Pizolbahnen

Am 21. November 2016 wurden die ersten zwei Ladestationen des Ostschweizer «Evpass»-Netzes bei der Talstation der Pizolbahnen in Bad Ragaz in Betrieb genommen. Die Ladestationen werden mit Naturstrom betrieben, der von Wasserkraft-, Sonnen- und Windenergie-Anlagen aus der Ostschweiz gespiesen wird. Seit der Eröffnung «tanken» täglich Autos von Besuchern der Pizolbahnen an diesen Ladestationen ihre Elektroautos.

«Wir sind stolz, mit den zwei ‘Evpass’-Ladestationen für Elektroautos einen nächsten Schritt in Richtung Energiezukunft gehen zu können», erklärt Klaus Nussbaumer, CEO der Pizolbahnen. Parallel dazu senken die Pizolbahnen mit vielen nachhaltigen Massnahmen bis ins Jahr 2023 ihren Energieverbrauch «auf dem Berg» um 12 Prozent.

Die St.Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke AG (SAK)

Die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) bietet, baut und betreibt nachhaltige und Lösungen für Netze und Energie in der Ostschweiz. Ihr leistungsstarkes Verteilnetz versorgt 470’000 Menschen mit elektrischer Energie. Das Angebot der SAK für die sogenannte EMobilität umfasst alle Bereiche von der Beratung über die Installation der Ladestation bis Pikett und Wartung.

  • Elektroauto-Ladestation Evpass der Pizolbahnen
  • Tesla Roadster Sport an der Elektroauto-Ladestation Evpass
  • Tesla Roadster Sport an der Elektroauto-Ladestation Evpass