Alle Anlagen sind in Betrieb und 35 von 43 Pistenkilometern geöffnet. Heute Samstagabendfahrt mit der Gondelbahn Bad Ragaz von 18.00-22.30 Uhr. Der Schlittelweg Furt – Maienberg – Wangs (7 km) ist geöffnet.

Garmil-Höhenwanderung

Eine schöne Höhenwanderung zum Garmil mit abwechslungsreicher Flora und Fauna.

Wangs war von 1909 - 1920 Wirkungsstätte des bekannten Kräuterpfarrers Johann Künzle. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof in Wangs. Mit der Pizolbahn gelangen wir in einer halbstündigen Fahrt zum Ausgangspunkt Gaffia. Dem gurgelnden Bergbach entlang nehmen wir die erste Steigung zur Chrutplangg unter die Füsse. Rechts und links am Weg blüht eine vielfältige Blumenpracht. Vor dem letzten Aufstieg erkennen wir am Felsen den «verstiegä Buäb». Laut alter Überlieferung musste der Knabe bei schlechtem Wetter Schafe suchen und kehrte nicht zurück. Südlich bewundern wir den markanten Gamidaurspitz. Im 18. Jahrhundert pilgerten die Wangser mit Kreuz und Fahnen zum Gamidaurspitz, um der im Sarganserland wütenden Pest zu entkommen.
Bei Basürla zweigen wir ab und gelangen nach kurzem Aufstieg auf den Garmil, der uns mit einer herrlichen Rundsicht belohnt. Der Abstieg bringt uns zum Fürggli, wo wir Richtung Furt abzweigen. Auf dem Zickzack-Weg gehts hinunter zur Vollenplangg und nach Fälli, die beide zur Alp Mugg gehören. Beim letzten Aufstieg geniessen wir nochmals die herrliche Aussicht ins St.Galler Rheintal, bevor wir zum Bildstöckli vom heiligen Bruder Klaus gelangen. Hier wird jedes Jahr ein Berggottesdienst gefeiert. Kurze Zeit später sind wir auf der Furt, Zwischenstation der Pizolbahn.

Hinweis(e): Bergwanderung, auch für Familien geeignet. Gute Ausrüstung ist Bedingung. Anfangs Sommer ist die schönste Zeit, um Fauna und Flora zu bewundern.

Höhendifferenz: 238 m
Gehzeit: 2,5 Stunden
Länge: 7 km

Garmil-Höhenwanderung
ab CHF 0.-