Beschneiung 4.0

04.11.2019

Finanzierung der Beschneiungsanlagen Bad Ragaz und Wangs inkl. Speichersee

Vision: Pizol Beschneiung 4.0

Die Vision für die Beschneiung am Pizol ist, dass zu Beginn des Winters eine durchgehende Piste mit einer angemessenen Schneedecke vom Maienberg in Wangs über Furt, Gaffia, Valeis, SAC-Lift, Pizolhütte, Verbindungslift, Laufböden, Pardiel bis Talstation Schwamm auf der Ragazer Seite erstellt werden kann. Zur Sicherstellung der Wasserreserven wird auf dem Twärchamm (östlich der Pizolhütte) ein neuer Speichersee mit einem Fassungsvermögen von rund 80‘000 m3 erstellt. Zusammen mit dem Speichersee Suntigweid sowie dem Wasserdargebot auf der Furt kann damit die für die gesamte Beschneiung notwendige Wassermenge von rund 134‘000 m3 Wasser bereitgestellt werden.

Welche Investitionen sind für die Umsetzung der Vision notwendig?

Für den Endausbau der vollautomatischen Beschneiungsanlage mit Speichersee, Leitungssystem, Schächten, Pumpstationen, Schneelanzen, Propellermaschinen und den Geländekorrekturen sollen bis 2031 rund 13 Millionen Franken investiert werden.

Investitionen und Finanzierung der ersten Etappe 4.1

Die erste Etappe mit den drei Schwerpunkten Speichersee Twärchamm als Herzstück der Beschneiung des gesamten Pizols, Leitungssystem Twärchammsee - Suntigweidsee sowie Fertigstellung der Beschneiung Pizolhütte - Pardiel beläuft sich auf rund 6 Millionen Franken.

Weitere Informationen und der Zeichnungsschein sind in den PDFs zu finden.