Gipfelquartett

Besteige die vier markantesten Gipfel des Pizolgebietes - Pizol, Hochwart, Gamidauerspitz & Garmil - und lasse Dich auf dieser herausfordernden Wanderung von abwechslungsreichen Aussichten und Landschaften verzaubern.

Das Pizolgebiet ist bekannt für seine atemberaubende Weitsicht über die bündner und glarner Bergwelt und das St. Galler Rheintal bis zum Bodensee. Nirgends lässt sich die Aussicht so ungestört geniessen wie auf den höchsten Gipfeln des Ski- und Wandergebietes.

Beim Gipfelquartett werden der Garmil, der Gamidauerspitz, der Hochwart und der Pizol bestiegen. Als höchster Gipfel auf 2'844 m ü. M. und Namensgeber für das Gebiet, ist der Pizolgipfel das Highlight der Tour. Unterwegs verzaubern aber auch kristallblaue Bergseen, ausserirdisch scheinende Gerölllandschaften, romantische Alpen und mit etwas Glück sogar Gemse, Steinböcke oder Adler.

Komplette Tour: Das Gipfelquartett

Tipp für mehrtägige Varianten

Du traust Dir das Gipfelquartett in einem Stück nicht zu, oder möchtest Dir beim Erkunden der Bergspitzen und der umliegenden Landschaften einfach mehr Zeit lassen? Kein Problem! Die gesamte Tour an einem Tag ist anspruchsvoll und zeitintensiv. Für etwas weniger ambitionierte lohnt es sich deshalb, die Wanderung auf zwei Tage aufzuteilen. Als Übernachtungsmöglichkeit bietet sich das Berghotel Gaffia mitten im Pizolgebiet an. Das Hotel befindet sich in der Nähe der Station Gaffia und ist somit der ideale Ausgangspunkt für die verschiedenen Etappen des Gipfelquartetts.

Unsere Empfehlung: Reise bereits am Freitag Nachmittag ins Berghotel Gaffia an und läute das Wochenende gemütlich auf der Terrasse ein. Von hier geniesst Du schon mal einen Vorgeschmack der Aussichten, welche die nächsten zwei Tage auf Dich warten. Der Blick über das St. Galler Rheintal und die Churfirsten sind atemberaubend - und es wird nur noch besser. Am Samstag geht das Wandern los. Die Gipfeltour Kombination Garmil + Gamidauerspitz ist weniger kräfteaufreibend und anspruchsvoll als der Hochwart und der Pizol und eignet sich daher perfekt als Einstieg. Zurück im Berghotel Gaffia, geniesst Du einen weiterer Abend voller Nostalgie und Berghüttenfeeling. Hier kannst Du wieder Energie und Kräfte tanken für die zweite Hälfte des Quartetts. Am Sonntag geht es denn auf die krönende Gipfeltour Kombination Hochwart + Pizol.

Dank der Übernachtungen im Berghotel Gaffia steht auf diesem Ausflug der Genuss im Fokus und alle Deine Sinne werden verwöhnt. Das perfekte Wochenende am Berg!

Einzelne Etappen

Die Route lässt sich nicht nur als Ganzes an einem Stück, sondern auch jeder Gipfel einzeln begehen, oder beliebig kombinieren.

Pizol - Der Abenteuerliche

Majestätisch erbebt sich der Pizolgipfel bis auf 2'844 m ü. M. Die alpine Route führt vorbei am bekannten Wildsee, entlang der Übrigbleibsel des Pizolgletschers rauf auf den Gipfel. Der Aufstieg ist abenteuerlich, mit exponierten Stellen und Stahlseile als Handlauf. Diese Route ist nichts für schwache Nerven, dafür genau das Richtige für alle (schwindelfreien und trittsicheren) Abenteurer! Zuoberst angekommen, ist die Rundumsicht auf die umliegende St. Galler, Bündner und Glarner Bergwelt schlicht atemberaubend.

Pizol Gipfeltour

Hochwart - Der Mächtige

Der bekannte, türkisblaue Wildsee ist eingebettet in steinigem Geröll, welcher die Präsenz des ehemaligen Pizolgletschers mittlerweile nur noch erahnen lässt. Im Hintergrund ist er gesäumt von den markanten Berggipfeln rund um den Pizol. Im Panorama ganz rechts wacht der mächtige Hochwart über dem See. Auf dieser Tour erleben wir den Wildsee und den Krater von verschiedenen Blickwinkeln. Ausserdem bietet sich eine eindrückliche Aussicht auf den Schottensee, die Schwarzplangg, den Pizolgipfel und das Gaffara Tal, wo in den Sommermonaten bis zu 600 Schafe weiden.

Hochwart Gipfeltour

Gamidauerspitz - Der Wilde

Auf dem Gamidauerspitz liegt uns das Sarganserland und das St. Galler Rheintal zu Füssen. Im Vordergrund der Garmil, schweift der Blick zur Linken in Richtung Churfirsten und Walensee, zur Rechten fällt die Aussicht auf die Bündner Berge. Mit etwas Glück können unterwegs Gemse und Adler beobachtet werden.

Gamidauerspitz Gipfeltour

Garmil - Der Romantische

Vorbei am gurgelnden Bergbach und einer vielfältigen Blumenpracht. Die Route auf den Garmil ist verspielt und romantisch. Dank der tieferen Höhenlage ist er grüner als die anderen Etappen. Auf dieser Route erleben wir spannende Ein- und Ausblicke in das UNESCO Weltkulturerbe Tektonikarena Sardona. Informationstafaln säumen den Weg und die Aussicht auf das Sarganserland und das St. Galler Rheintal verzaubert jeden verträumten Wanderer.

Garmil Gipfeltour

Gipfelquartett
ab CHF 23.-
Jetzt kaufen

Gut zu Wissen

Die Etappe auf den Pizolgipfel ist eine hochalpine Wanderung und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!

Kontakt

Pizolbahnen AG
Infodienst
+41 81 300 48 30
info@pizol.com
www.pizol.com

  • Pizol
  • Hochwart
  • Gamidauerspitz
  • Garmil