Sesselbahnen Pardiel-Laufböden und Gaffia - Pizolhütte bleiben am Samstag, 14.12. aufgrund starkem Wind geschlossen

Gleitschirm

Sommer wie Winter überzeugt das Pizolgebiet mit einem Höhenunterschied von 1'800 Meter und vier offiziellen Startplätzen: Pizolhütte, Laufböden, Gaffia und Furt.

Beim Start in Richtung Süden ab Laufböden muss der Berg umflogen werden, um die Landeplätze im Rheintal zu erreichen.

Wenn die Alpwirtschaft nicht gestört wird, können Gleitschirm-Piloten im Sommer an jedem geeigneten Platz starten. Im Winter dürfen allerdings nur die beiden offiziellen Startplätze Pizolhütte und Laufböden benutzt werden, um den Skibetrieb nicht zu behindern.

Bei Talquerungen, zum Beispiel vom Falknis zum Gonzen, müssen unbedingt die Lufträume von Flugplatz Bad Ragaz (SG) und Heliport Balzers (FL) beachtet werden.

Eine detaillierte Darstellung des Fluggebietes am Pizol inklusive Wildruhezonen, Sperrzone und Kabel finden Gleitschirm-Piloten als Download.

Anfahrt

Gondelbahn und Sesselbahn Wangs – Furt – Gaffia – Pizolhütte (1 Std.)
Gondelbahn und Sesselbahn Bad Ragaz – Pardiel – Laufböden (1 Std.)

Offizielle Startplätze

2'226 m ü. M. Laufböden (Süd, Nord)(4)
2'227 m ü. M. Pizolhütte (Nord)(3)
1'861 m ü. M. Gaffia (Nord)(2)
1'522 m ü. M. Furt (Nord)(1)

Offizieller Landeplatz

Vilters-Wangs, beim Pizolpark

Höhendifferenz

1'800 m

Weitere Informationen

www.chickenwings.ch
www.fluggruppepizol.ch
www.flugschule-pizol.ch
www.fly2day.li

Windsituation

Wetterstation Furt
vom 14.12.2019 - 12:03 Uhr

Windgeschwindigkeit 10.1 km/h
Windrichtung SW (210°)
Temperatur 0.1 °C
Luftdruck 831.2 hPa

Windkarte
vom 14.12.2019 - 12:03 Uhr

Windsituation Pizol